Sportklassen weiter auf der Erfolgsspur   

Das Schuljahr 2016/2017 knüpfte an die Erfolge der Vorjahre an und ist weiterhin ein Aushängeschild für das erfolgreiche Konzept der Sportbegabtenklassen. Seit einigen Jahren ist unser Gymnasium sachsenweit die erfolgreichste Schule bei JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA. Mit den Teilnahmen an 18 Wettbewerben wurde maßgeblich der Ausschlag für die herausragenden Erfolge gelegt. Sei es Fußball, Volleyball, Leichtathletik, Schwimmen oder Handball, das Léon-Foucault-Gymnasium war überall vertreten und das nicht nur regional.

Das Leistungskonzept bescherte unserer Schule die Teilnahme an 17 Regionalfinals (8 x Platz 1 , 3 x Platz 2 , 4 x Platz 3 , 2 x Platz 4) und somit auch an 8 Landesfinals und einem Bundesfinale. Unabhängig davon, welche Platzierungen erreicht wurden, ist allein schon die Teilnahme sehr lobenswert. Dem nicht genug. Die Sportler punkteten auch bei jedem einzelnen Landesfinale.

So erreichten  sie jeweils zwei 1. , 2. und 3. Plätze sowie einen 4. Platz (Teilnahmen und Platzierungen 2016/2017). Auf Grund von Klassenfahrten und Krankheiten musste eine Teilnahme am Landesfinale abgesagt werden. Daraus folgt, dass unsere Schule, unabhängig von der Sportart, immer eine Rolle spielt. Also kann man rückblickend auch dieses Jahr wieder als ein sehr Besonderes hervorheben und ein enorm positives Fazit ziehen. Wir hoffen, dass diese Stärke auch in den nächsten Jahren anhält, damit unsere Schule eine feste Größe im Schulsport in Sachsen bleibt.

Landesmeister WK III Jungen Handball 2017

Hier beim Bundesfinale in Berlin, bei dem am Ende ein hervorragender 14. Platz erreicht wurde.

 
VERANSTALTUNGEN
  • nach oben