Unterricht

Mathematik

Das Fach Mathematik ist für alle Schüler bis zum Abitur verpflichtendes Unterrichtsfach. Mit Beginn der Sekundarstufe II können sich die Schüler entscheiden, ob sie das Fach Mathematik als Grundkursfach oder Leistungskursfach fortführen.    Der grafikfähige Taschenrechner mit CAS-System wird ab der Klassenstufe 8 eingesetzt. Zu einem modernen Mathematikunterricht gehören natürlich die interaktiven Tafeln, welche den Lernprozess positiv unterstützen.

Physik

Physik setzt mit Beginn der Klasse 6 ein und wird bis zur Klasse 12 unterrichtet. Besonderes Augenmerk wird auf Praxisnähe gelegt, so dass das Experimentieren eine große Rolle spielt.
In der Sekundarstufe II führen die Schüler dieses Fach als Grundkurs oder Leistungskurs weiter.
Zwei Naturwissenschaften (Bio, Ch, Ph)  müssen in der SEKII belegt werden, eine darf ersetzt werden durch Informatik oder einen fächerverbindenden Wahlgrundkurs mit überwiegend naturwissenschaftlichem Bezug.

Biologie

Biologie wird durchgängig von Klasse 5-10 unterrichtet. Mit Experimenten und den interaktiven Tafeln wird der Unterricht sehr lebendig und schülernah gestaltet.
Das Fach Biologie kann in der Sekundarstufe II als Grundkurs oder als Leistungskurs belegt werden.
Zwei Naturwissenschaften (Bio, Ch, Ph)  müssen in der SEKII belegt werden, eine darf ersetzt werden durch Informatik oder einen fächerverbindenden Wahlgrundkurs mit überwiegend naturwissenschaftlichem Bezug.

Chemie

Chemie beginnt in der Klasse 7. Die modernen Chemieräume sind sehr gut ausgestattet und ermöglichen einen modernen, experimentellen Unterricht.
Das Fach Chemie kann in der Sekundarstufe II als Grundkurs oder als Leistungskurs belegt werden.
Zwei Naturwissenschaften (Bio, Ch, Ph)  müssen in der SEKII belegt werden, eine darf ersetzt werden durch Informatik oder einen fächerverbindenden Wahlgrundkurs mit überwiegend naturwissenschaftlichem Bezug.

Sportlich-Naturwissenschaftliches Profil

Ab Klassenstufe 8 werden bis zur Klassenstufe 10 zwei Stunden Profilunterricht erteilt. Hier können sich die Schüler vertieft mit naturwissenschaftlichen Problemstellungen befassen.
Informatik wird ab  Klassenstufe 9 als eigenständiges Fach unterrichtet.
Der Profilunterricht ist nicht versetzungsrelevant, d.h. man kann die Note 5 im Hauptfach nicht mit einer guten Profilnote ausgleichen.
Auf die Wahl der Leistungskurse hat die Teilnahme am Profilunterricht keinen Einfluss.

Wahlgrundkurse

Zusätzlich zu Grund- und Leistungskursen gibt es am Léon–Foucault–Gymnasium im Bereich Naturwissenschaften eine Reihe von Wahlgrundkursen. Dazu gehören Bionik, Astronomie und Informatik.

 

© 2015 Léon-Foucault-Gymnasium Hoyerswerda

 
nach oben